Auszug aus den gültigen AGB`s

 

Liebe Kundin, lieber Kunde,

um einen reibungslosen und für alle zufriedenstellenden Ablauf in meiner Massagepraxis zu gewährleisten, bitte ich um Ihr Verständnis für folgende allgemeine Geschäftsbedingungen:

§ 1 Allgemeines

  1. Die Massagen finden auf Ihren Wunsch hin statt. Sie tragen hierzu die alleinige Verantwortung.

2. Die Traditionelle Thai Massage dient zur allgemeinen Entspannung und Gesundheitsvorsorge im Wellness – Bereich. Sie ersetzt keinen Arzt, verordnete Medikamente oder Therapien. Die Ausübung der Heilkunde nach deutschen Gesetzen ist hierzulande nur Ärzten und Heilpraktikern erlaubt. Daher werden in der Massagepraxis von Buatong – Traditionelle Thaimassage keine ärztlichen oder therapeutischen Diagnosen gestellt bzw. Ratschläge erteilt. Sie versichern uns vor Beginn der Massage, dass Sie Ihres Wissens keine körperlichen Gebrechen, Krankheiten oder Entzündungen haben, die einer Massage entgegenstehen. Alle diese Beschwerden müssen von einem Arzt behandelt werden. Sollten Sie an Allergien, körperlichen Einschränkungen, druckempfindlicher Haut und ähnlichem leiden oder schwanger sein, besprechen Sie dieses bitte zuvor mit Ihrem Arzt und teilen Sie uns dieses vor der Massage mit. Wir behalten uns das Recht vor, in bestimmten Fällen eine Massage abzulehnen.

3. Im Massagestudio von Buatong – Traditionelle Thaimassage werden Traditionelle Thai Massagen nach alter fernöstlicher Lehre durchgeführt.
Eine Bitte: Verzichten Sie bitte auf Anfragen nach erotischen Dienstleistungen. Diese werden auch nicht heimlich für mehr Geld angeboten. Wünsche nach Erotik oder sexuellen Handlungen wird eine klare Absage erteilt. Nachfragen sind daher zwecklos. Wenden Sie sich doch an einschlägige Etablissements.

4. Wir bitten Sie, vor der Massage nach Möglichkeit zu duschen oder baden. Von einer Massage mit vollem Magen oder unter Alkoholeinfluss wird abgeraten.

§ 4 Gutscheine

  1. Die Gültigkeit des Gutscheines beträgt ab Ausstellungsdatum sechs Monate.

2. Buatong – Traditionelle Thaimassage haftet nicht für den Verlust von Gutscheinen und ist nicht zu deren Ersatz verpflichtet.

3. Der Gutschein ist auf eine andere Person übertragbar.

4. Zum Einlösen des Gutscheines muss eine Terminvereinbarung erfolgen und der Gutschein muss zum Termin mitgebracht werden. Können Sie den mit Buatong – Traditionelle Thaimassage vereinbarten Termin nicht einhalten, muss dieser unter Berücksichtigung der unter § 2 genannten Fristen von Ihnen abgesagt werden. Erfolgt keine Terminabsage innerhalb der unter § 2 genannten Fristen, behält sich Buatong – Traditionelle Thaimassage das Recht vor, die in § 2 genannte Vergütung vom Gutscheinwert abzuziehen. Der Gutschein kann bei Nichterscheinen ohne vorherige Absage des Termins seine Gültigkeit verlieren und wird dann als eingelöst betrachtet.